DER SĂśDEN DER INSEL RHODOS

Als ich das erste Mal auf Rhodos war, war für die meisten Touristen Lindos mit seiner beeindruckenden Burg, das Ende der Insel. Ab hier gab es nichts mehr, keine größeren Orte, keine Hotels, ein paar Privatunterkünfte. Ursprüngliche Bergdörfer und viel, viel Ruhe. Das hat sich mit der Zeit natürlich geändert, heute gibt es auch hier im Süden wunderschöne Hotels, entzückende Dörfer mit hervorragenden Tavernen und das komplette Angebot, dass Urlauber von heute sich wünschen.

Aber trotz dieser Entwicklung ist es hier im Süden noch sehr angenehm, der Massentourismus mit seinen Auswüchsen hat diesen Teil der Insel noch verschont. Orte, wie Gennadi, beginnen langsam aufzublühen auch die kleinen Dörfer im Hinterland stellen sich auf die Touristen ein. Noch gibt es viele einsame Strände.

Für mich persönlich ist dieser Teil der Insel der schönere, ich finde hier noch immer Plätze und Tavernen, die noch so ursprünglich sind, wie es in Griechenland vor langer Zeit war. Begleiten Sie mich und entdecken Sie mit mir den wunderschönen Süden von Rhodos.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

- damit Sie keine Infos verpassen!  

Beginnen wir die Fahrt in Lindos, dem wunderschönen Dorf mit seinen engen Gassen und der beeindruckenden Burg. Von hier geht es nach Lardos und dann weiter nach Kiotari. Nach Kiotari kommen wir nach Gennadi, dem letzten Touristenort hier im Süden. Südlich davon bei Plimmyri gibt es noch zwei schöne Hotels und zum Abschluß erkunden wir die Halbinsel Prasonissi.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

SĂĽdrhodos

Die Bucht von Lindos

Lindos

Einst war Lindos die Hauptstadt von Rhodos mit einem bedeutenden Handelshafen. Heute ist es eines der beliebtesten Ausflugsziele der Insel. Der kleine Ort erstreckt sich vom Hügel bis hinunter zu Meer. In seinen verwinkelten und engen Gassen findet man jede Menge Tavernen, Bars, Clubs, Geschäfte, angefangen vom billigen Souvenirladen bis hin zu den Spitzenlabels.

Lesen Sie mehr

Über dem Ort thront die mächtige Akropolis auf einem 125 m hohen Felsen. Der erste Tempel wurde bereits 800 v. Chr. hier oben errichtet. In 10 Minuten gelangt man vom Ort zu Fuß auf den Berg. Es geht auch mit dem Esel, aber bitte, schonen sie diese armen und gequälten Tiere. Tun Sie Ihren Körper was Gutes. Oben wird Sie erstens der Anthina Lindia und zweitens der traumhafte Ausblick beeindrucken.

Um Lindos sind 3 Strände, der Lindos Beach, der Vlicha Beach und der Strand des Heiligen Paulus. Hier soll der Apostel Paulus an Land gegangen sein.


Hoteltipps:

1. Lindos Aqua Terra****

Ein außergewöhnliches Hotel direkt am Strand. Nur 37 Zimmer, einem Pool, ein Strandrestaurant und ein wunderschöner Garten. Nach Lindos sind es nur wenige Minuten. Nur Frühstück

2. Melenos Art Boutique Hotel*****

Das Hotel liegt im Herzen von Lindos, 2 Minuten vom Strand entfernt. 12 wunderschöne Suiten, jede individuell eingerichtet. Lebensstil wie im 17. Jh. erwartet Sie. Decken aus Zedernholz, handbemalte Keramikfliesen, Marmor - Mosaik - Böden. Einfach umwerfend. Nur Frühstück

3. Lindos Blu Luxury* Hotel & Suites*****

Ein Adult - Only - Hotel, wie ein Amphitheater den Hügel hinauf gebaut. Alle Zimmer und Suiten entsprechen höchsten Anforderungen mit einem atemberaubenden Blick auf die Vlicha - Bucht. Fantastisches Hotel mit Frühstück.

SĂĽdRhodos

Blick auf die Bucht von Lardos

Lardos

Lardos ist ein kleines Dorf an der Hauptstrasse von Rhodos - Stadt in den SĂĽden. Das Dorf selbst ist noch ein typisch griechisches Dorf. Das touristische Leben spielt sich am Strand von Lardos ab. 

Lesen Sie mehr

Der Strand in Lardos ist ein schöner Sandstrand. Am mittleren Teil des langen Strandes findet man einige schöne All - Inclusive Resorts. Die beiden äußeren Abschnitte werden auch viel von Tagestouristen genutzt. Die Wasserqualität ist perfekt.

Hoteltipps:

1. Lindos Princess Beach Hotel****

Ein gutes Familien - Resort direkt am Strand. 1 km von Lardos entfernt. Es bietet Erholung und SpaĂź fĂĽr die ganze Familie. All - Inclusive

2. Lindian Village & Suites*****

Sehr ruhig gelegenes Luxus - Hotel direkt am Strand. In einem ĂĽppigen Garten mit vielen Blumen und GrĂĽn. Ein kleiner Fluss flieĂźt durch die Anlage. Durch die Aufteilung der Zimmer in kleine Einheiten hat es fast Dorfcharakter. All - Inclusive

SĂĽdrhodos

Kiotari Beach

Kiotari

 Um Kiotari ist ein etwas belebteres Touristen - Zentrum entstanden. Um den Ort haben sich einige groĂźe Hotels angesiedelt, im Ort gibt es eine kleine Shopping - Mall. Viele Lokale und Tavernen, auch Fast - Food - Ketten findet man. 

Lesen Sie mehr

Ein langer Sandstrand der flach ins Wasser abfällt ist ideal für Familien. Auch für Wassersportbegeisterte wird hier einiges geboten.

Hoteltipps:

1. Rhodos Princess Beach Hotel****

 Ein elegantes Hotel am Strand, vielen Unterhaltungsmöglichkeiten fĂĽr die gesamte Familie. Die Zimmer sind schön und gut ausgestattet. Mehrere Restaurants und Bars stehen dem Gast zur VerfĂĽgung. All - Inclusive

2. Princess Andriana Resort & Spa*****

Ein neues und preisgekröntes Life - Style - Hotel. Komplett durch gestylt lässt das Adriana Princess keinen Wunsch offen. Ein Sehr gutes Hotel. All - Inclusive

3. Mayia Exclusive Resort & Spa*****

Eines der exklusivsten Hotels auf Rhodos. Premium - All - Inclusive für absolut höchste Ansprüche. Nur für Erwachsene buchbar. Alle Zimmer mit Meerblick. Traumhaft und sensationell

SĂĽdrhodos

"Nachtleben" in Gennadi

Gennadi

Kurz nach Kiotari kommt Gennadi, der letzte größere Ort an der Südostküste. Der Ort selbst ist auf einem kleinen Hügel. Das "Zentrum" ist eine Fußgängerzone, mit einigen netten kleinen Tavernen und Bars. Man hat sich wirklich bemüht, den Ort hübsch zu machen.

Lesen Sie mehr

Der Strand in Gennadi ist ein Gemisch aus Sand und Kies. In der Umgebung von Gennadi gibt es in erster Linie Apartments und Studios. 

Hoteltipps:

1. Southern Dream Apartments****

Kurz vor Gennadi sind die Southern Dreams Apartments. Sie sind auf einem Hang erbaut mit einem tollen Blick auf das Meer. Hervorragend eingerichtet und mit Pool. Ein Auto ist hier aber unbedingt erforderlich.

2. Gennadi Grand Resort*****

Mein absoluter Favorit auf Rhodos. Ich war schon öfters hier und fühle mich jedes Mal sehr, sehr wohl.

!! Lesen Sie hier meinen Bericht ĂĽber dieses Traumhotel !!

SĂĽdrhodos

Der Strand von Plimmyri

Plimmyri

Plimmyri ist eine kleine Siedlung schon fast im SĂĽden von Rhodos. Es gibt ein paar Tavernen und Apartments

Lesen Sie mehr

Hierher fährt man entweder um komplett abseits vom Tourismus zu urlauben oder gezielt zu den beiden schönen Hotels hier.

Hoteltipps:

1. Magic Life Club Plimmyri****

Ăśber Magic Life braucht man nicht viel zu sagen. All - Inclusive der ersten Stunde. Action, SpaĂź und viel Unterhaltung, das zeichnet diesen Club aus.

Ein Luxus - Hotel für alle, die Ruhe, Erholung und Entspannung suchen. Zimmer mit viel Holz und etwas "Old Style", aber behaglich und schön. Frühstück, Halbpension oder All - Inclusive
SĂĽdrhodos

Der Strand von Plimmyri

Prasonissi

Prasonissi ist der sĂĽdlichste Punkt von Rhodos. Es ist eine Halbinsel, deren Verbindung zu Festland zeitweise ĂĽberspĂĽlt ist. Ein Paradies fĂĽr Surfer und Individualisten.

Lesen Sie mehr

Ein paar Tavernen und Lokale, ein paar Privatunterkünfte. Mehr gibt es hier nicht. Aber einen herrlichen Strand, der auch von vielen Tagestouristen geschätzt wird.

Hoteltipp:

1. Kedros Hotel**

Sehr einfaches, aber nettes Hotel gleich am Beginn des langen und breiten Sandstrands. Tavernen und Minimärkte in unmittelbarer Nähe

AusflĂĽge, die man auf Rhodos machen sollte

Rhodos - Stadt

In Rhodos – Stadt ist vor allem die Altstadt mit dem Großmeister-Palast des Johanniter Ordens. Erbaut im 14. Jh. von den Kreuzrittern, thront er über der verwinkelten Altstadt. Der Besuch ist absolut empfehlenswert, nur sollte man sich entweder am frühen Vormittag oder am späteren Nachmittag dazu Zeit nehmen. Dazwischen stürmen die Passagiere, der vor Anker liegenden Kreuzfahrt-Schiffe, den Palast-Hügel. Aber allein schon ein Spaziergang rund um die Festung ist beeindruckend. Einerseits, wenn man sieht, dass in den vielen Lokalen die Touristen bereits am Vormittag das Angebot des Tages – 1 Liter Bier um 2,50 – konsumieren, andererseits um auch die schöne Süleyman-Pascha-Moschee zu besichtigen.

Errichtet wurde der Großmeister - Palast im 14. Jh. von den Johannitern als deren Amtssitz. Da der Palast 1856 durch eine Explosion der Pulverkammer zerstört wurde, haben die Italiener ihn nachgebaut. Nur der Eingangsbereich mit den 2 mächtigen Türmen ist noch original.

Vom Hügel führen immer wieder enge Gassen in Richtung Hafen hinunter. In diesen gibt es unzählige Geschäfte und Lokale. Hier wird auch so manche Fälschung verkauft, also bitte achtgeben. Viele dieser Gassen münden auf dem Hippokrates - Platz mit dem Eulen - Brunnen. Tritt man durch die Stadtmauer hinaus, kommt man zu Mandraki-Hafen. Hier ankern nicht nur die großen Kreuzfahrt-Schiffe, auch viele Yachten liegen hier. Die Hafen-Einfahrt, wo einst angeblich der Koloss von Rhodos stand, wird links und rechts von den Standbildern “Elafos”, einem Hirsch und “Elafina”, einer Hirschkuh bewacht.

Das Tal der Schmetterlinge

m Westen der Insel, bei Theologos geht es nach Petaloudes. In der ungefähr fünf Kilometer langen Schlucht gibt es mehrere Wasserfälle, einen Bach und einen kleinen See. Angelockt vom Duft der Orientalischen Amberbäume, die außer auf Rhodos nur in Kleinasien wachsen, flattern im Tal der Schmetterlinge Tausende von Faltern. Besonders stark vertreten sind die Farben Orange und Schwarz der sogenannten Spanischen Flaggen aus der Familie der Bärenspinner, auch unter dem Namen Russische Bären bekannt. Der Gepunktete Harlekin fällt durch die rote Farbe auf der Unterseite der Flügel auf. Bis zu 1.000 Schmetterlinge sind auf einem Kubikmeter unterwegs.

Eine Wanderung durch das Tal ist nicht nur wegen der Schmetterlinge, auch die üppige Vegetation und die schön angelegten Wege machen das Durchwandern der Schlucht zu einem echten Erlebnis.

Lindos

Lindos ist ein wunderschöner Ort an einer traumhaften Bucht. Um die markante Burg schmiegt sich das kleine Fischerdorf, das heute ein Touristenmagnet ersten Ranges ist. Die kleinen verwinkelten Gassen sind voll mit Geschäften, Tavernen und Clubs. Besonders schön sind die zahlreichen Herren- und Kapitänshäuser aus dem 16. und 17. Jh. 

Die Akropolis von Lindos ist ein Wahrzeichen der Insel. Auf einem mächtigen Felsen wurde um 800 v. Chr. die erste Tempelanlage erbaut. Gewidmet war er der Göttin Lindia. Unter den Byzantinern wurde hier eine Burg gebaut, die von den Johannitern zur Festung ausgebaut wurde. Von Dorf Lindos kann man den 166 m hohen Festungsberg zu Fuß ersteigen, was im Sommer eine schweißtreibende Angelegenheit ist. Dafür ist der Ausblick umso schöner. Auf mehrere Plateaus kann man die Ruinen der Athene-Tempels und das antike Theater besichtigen. Die Bühne und einige Sitzreihen kann man noch erkennen.

Die Thermen von Kalithea

Etwas südlich von Rhodos-Stadt liegt Kalithea mit seinen, schon in der Antike bekannten Thermen. Was heute unter dem Namen Wellness bekannt ist, wusste einst auch Kaiser Augustus zu schätzen. Heute ist die schwefelhaltige Thermalquelle zwar versiegt, aber die Besichtigung der im orientalischen Stil gebauten Anlage lohnt sich auf jeden Fall. Die direkt am Meer entstandene Anlage gilt auch heute noch als eine der schönsten architektonischen Arbeiten ihrer Zeit.

Auch die wunderschöne, sehr gepflegte Parkanlage wird Ihnen gefallen. Edle Sitzgelegenheiten bieten hier ebenfalls eine stilvolle Atmosphäre und eine in den Felsen gebaute Strandbar lädt zur Pause zwischendurch ein und wer Baden möchte kann das an dem kleinen Strand ebenfalls

Mit dem Mietwagen unterwegs

Von Gennadi aus empfehle ich Ihnen einen wunderschöne Tagesausflug. Hier erleben Sie ein Rhodos etwas abseits der touristischen Trampelpfade. Natürlich kann man, ob der überschaubaren Größe der Insel, diesen von jedem Ort aus starten.

Vom Hotel fährt man zunächst 30 km in den Süden zur Halbinsel Prasonisi. Diese, durch eine Sandbank mit der Insel verbundene Halbinsel hat einen der schönsten Strände von Rhodos. Besonders beliebt ist er bei Surfern und Kitern, da hier ständig eine Brise weht. Es gibt zahlreiche Lokale, sodass ein Kaffee mit Blick aufs Meer garantiert ist.

Die Halbinsel Prasonisi

Von hier geht es dann an die dünn besiedelte Westküste. Immer am Meer entlang geht die Strasse zunächst eben und dann an einem Berghang entlang bis Monolithos. Immer wieder hat man traumhafte Ausblicke auf das Meer und einigen vorgelagerten Inseln. Von Monolithos führt die Strasse in die Berge nach Siana. Dieser Ort liegt am Fuße des höchsten Berges, dem Akramitis. Der wunderschöne Ort wird beherrscht von sehr schönen Kirche Agios Pandelimonos. Die für so ein kleines Dorf etwas zu groß geratene Kirche ist aber wirklich sehenswert. Herrliche Fresken und ein riesiger Luster bestimmen den schönen Innenraum. Besonders sehenswert ist die gleich daneben befindliche Kirche alte Kirche mit sehr alten Wandmalereien und vielen Ausstellungsstücken aus früherer Zeit.

SĂĽdrhodos

Die Kirche in Siana

Man sollte unbedingt einen kleinen Spaziergang durch den Ort machen. In den entzückenden Geschäften kann man die Spezialitäten dieser Region kaufen. Den Souma, ein Tresterschnaps ähnlich dem Grappa und den hervorragenden Honig. Einmal im Jahr findet hier das Festival des Souma und des Honigs statt.

Weiter ins Landesinnere kommt man nach 14 Kilometer nach Embonas. Die Strasse dorthin führt durch Pinienwälder und vorbei an riesigen Flächen mit Ginsterbüschen. Während der Blütezeit im Mai ist das hier eine einzige gelbe Explosion. Embonas ist der Hauptort in diesem Weingebiet. In der größten Weinkellerei von Rhodos, Emery Wines, kann man den guten Wein dieser Gegend verkosten.

Rhodos

Im Mai blĂĽht der Ginster

 

Auf der Weiterfahrt sieht man auch immer wieder große Felder mit Rosen. Durch die Orte Appolonia und Eleousa kommt man nach 26 Kilometer nach Archipoli. Die Fahrt dahin ist einfach herrlich. Entzückende Orte, wunderschöne Ausblicke und der herrliche Duft der Pinienwälder machen diese Fahrt zu einem Erlebnis.

Archipoli ist nicht besonders erwähnenswert, aber fĂĽr ein anständiges, griechisches Essen genau richtig. Direkt an der Hauptstrasse gibt es das Restaurant Mimis und genau gegenĂĽber das Replay. Ich habe das Mimi gewählt, es ist ein kleines, aber wirklich gutes Lokal. Der Bauernsalat ist köstlich, die Pommes sind noch handgemacht und die Souvlaki ausgezeichnet. Den Kaffee habe ich anschlieĂźend gegenĂĽber getrunken.

Auf der Fahrt zur KĂĽste hinunter kommt man nach 2 km zum Kloster Nektarios. Gleich neben der Strasse geht es ein paar Stufen zur kleinen, aber sehenswerten Kirche hinauf. Hier blĂĽht der Oleander und viele andere Blumen, alles ist sehr gepflegt und es ist ein Ort der Ruhe.

Nur 4 km weiter ist dann die letzte Station auf dieser Tour, der Seven Springs Wasserfall. Etwas abseits der Strasse wandert man ein paar Schritte zum Wasserfall. Inmitten von Pinienbäumen fällt hier das Wasser über eine kleine Mauer etwa 5 m in die Tiefe. Diese kleine Wanderung ist wirklich schön.

SĂĽdrhodos

Das Kloster Nektarios

Von hier sind es nur mehr knapp 4 km bis nach Kolymbia und dann wieder der OstkĂĽste entlang weitere 40 km bis zum Hotel.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Facebook Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren