Bewerte diesen Beitrag

Weihrauch und Oman

Kommt man in den Oman und und hier vor allem nach Dhofar ist der Weihrauch allgegenwärtig. Dem Weihrauch verdankt diese Region seinen Reichtum und seine Bedeutung schon in der Antike. Er wurde in die ganze, damalig bekannte, Welt exportiert und wurde sowohl für gesundheitliche als auch wegen seines Wohlgeruches geschätzt. Wer von uns verbindet nicht noch heute kirchliche Feste mit dem Duft des Weihrauchs. Auch heute noch ist Weihrauch sowohl in der Medizin als auch in der Kosmetik sehr gefragt.

Weihrauch, das Gold Arabiens

Weihrauchbaum in Dhofar

Der Weihrauchbaum – Boswellia sacra – bevorzugt Trockengebiete mit kargen, felsigen Böden. Sie werden zwischen 1,5 und 8 Meter hoch und bilden eine ausladende Krone, die auch als Schattenspender sehr geschätzt wird. Was den Weihrauchbaum allerdings so begehrt macht ist sein Harz. Dieses wird durch anritzen der Rinde gewonnen. Die Ernte des Harzes ist sehr aufwendig und mühsam, allerdings garantiert der Weihrauch seinen Besitzern ein gutes und garantiertes Einkommen. Die Bäume befinden sich heute wie damals ausschließlich in Privatbesitz.

Das Harz des Weihrauchbaumes

Das Harz

Die Ernte

Die Ernte beginnt Ende März. Man schneidet in die Rinde des Stammes und der dickeren Äste Kerben, aus denen dann ein dickflüssiger Saft austritt, das wertvolle Harz. Der Saft des ersten Schnitts wurde früher weggeworfen, da er von minderer Qualität ist. Heute wird es zu günstigen Preisen verkauft, vor allem an Touristen. Also Augen auf beim Weihrauch-Kauf! Nach circa 3 Wochen folgt die nächste Einkerbung. Das ausgetretene Harz lässt man für 3 Wochen am Baum trocknen und erst dann wird es geerntet. Auch dieser Weihrauch ist noch von geringerer Qualität. Danach folgt der dritte Schnitt. Das nun austretende Harz ist die höchste Qualität. Ist es zuerst fast weiß, wird es bei der Trocknung Bernstein-farbig und fast durchsichtig. Je heller und klarer der Weihrauch ist, desto besser ist die Qualität.

bernsteinfarbener Weihrauch

Weihrauch in bester Qualität

Um den Baum zu schonen wird er nur 3 Jahre lang beschnitten, dann bekommt er eine mehrjährige Pause, um sich zu regenerieren. Das ist mit ein Grund, warum Weihrauch seinen Preis hat. Er bewegt sich je nach Qualität zwischen 25 und 70 € für das Kilo in den Souqs. Bei uns zahlen Sie für echten Weihrauch aus dem Oman wesentlich höhere Preise.