DIE MITTE VON KRETA

Der mittlere Teil von Kreta reicht im Norden von Georgiopouli über Rethymnon und Heraklion bis nach Malia. Im Süden von Plakias und Agia Galini nach Matala und Lentas. Der Norden ist der Teil von Kreta, wo es die meisten Urlauber hinzieht. Hier findet man Hotels und Apartments, Villen und Ferienhäuser in jeder Kategorie. Auch die Infrastruktur ist entsprechend, hier gibt wird alles geboten, was heute Touristen wünschen. Unterhaltung, Action, Fun und Party.

Der SĂĽden dieses Teils ist aber auch hier noch ganz anders. UrsprĂĽnglich, ruhig und entspannt. Orte, wie Plakias oder Lentas, haben noch immer den Charakter, der Gott sei Dank noch von vielen gesucht und geliebt wird.

Wir beginnen unserer Erkundung in Georgiopouli, fahren die KĂĽste entlang bis Rethymnon. Quer durch die Insel kommen wir nach Plakias, besichtigen das Kloster Preveli und in Agia Galini endet diese Fahrt.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Mittelkreta

Einer der schönsten Strände Kretas

Georgiopouli

Das absolute Highlight von Georgiopouli ist der 10km lange Sandstrand. Da auch die alte Strasse nach Rethymnon hier entlangführt, liegen aber einige Hotels hinter der Strasse. Bei der Hotelauswahl sollte man das bedenken. Der Ort selbst hat noch einen richtigen Ortskern und sich seinen Charme bewahrt. Im Hinterland, ca. 6 Km von Georgioupolis landeinwärts, befindet der größte Süßwassersee Kretas der "Kournas-See".

Lesen Sie mehr

Der Ort selbst hat sich seine Ursprünglichkeit erhalten. Der Fluss Almyros fließt hier in das Meer. Wunderschöne große Eukalyptusbäume umgeben den Fischerhafen und am lebhaften Dorfplatz findet man noch die Geschäfte, die einen Ort ausmachen. Den Bäcker, den Fleischer, Minimärkte und vor allem nette Cafe´s.

Mittelkreta


Hoteltipps:

1. Vantaris Beach Hotel****

Schönes 4-Sterne-Hotel direkt am langen Sandstrand. Eine schöne Gartenanlage und bequeme und schöne Zimmer zeichnen das Vantaris Beach aus. 2 Restaurants und 2 Bars sorgen für das leibliche Wohl. Buchbar mit Frühstück, Halbpension oder All-Inclusive

2. La Mer Resort & Spa*****

Diese stilvolle Adult-Only-Hotel direkt am Strand verbindet Luxus und Komfort. Die schön eingerichteten Zimmer haben zumindest einen teilweisen Meerblick. Die Küche bietet mediterranes Essen und u.a. hervorragende Weine aus Kreta und ganz Griechenland. Frühstück oder Halbpension

3. Mythos Palace*****

Wunderschönes 5-Sterne-Hotel am langen Sandstrand. Die sehr hell eingerichteten Zimmer betonen das helle Licht Kretas. Zimmer mit privatem Pool oder ein zentraler Pool oder der fantastische Strand laden zum Baden ein. All-Inclusive

4. Pepper Sea Club Hotel*****

Neues, exklusives Strandhotel mit 71 luxuriösen Zimmern und 24 Suiten mit eigenem Pool. Großzügige Badezimmer und ein sehr schöner Spa - Bereich runden das schöne Ambiente ab. Buchbar mit Halbpension

Mittel-Kreta

Der kleine Hafen

Rethymnon

4.0

Rethymnon ist die drittgrößte Stadt Kretas und auch eine der sehenswertesten. Eine entzückende Altstadt mit den kleinen Gassen, das Kastell und die zum Teil erhaltene Stadtmauer sind die Attraktionen der Stadt. Die Einflüsse der Besatzer, sowohl Venezianer, als auch der Türken sieht man in den Häusern und Kirchen der Stadt.

Lesen Sie mehr

Der Rimondi - Brunnen und die Loggia sind typisch fĂĽr das venezianische Erbe. Die Häuser mit den kleinen Holzerkern sieht man heute auch noch viel in der TĂĽrkei. Aber Rethymnon ist auch eine quirlige und lebendige Stadt. Ăśberall findet man hippe Lokale, schöne Geschäfte und ein anregendes Nachtleben. 

Nach dem Hafen beginnt der lange Sandstrand, der sich kilometerlang in Richtung Heraklion erstreckt. Hier steht ein Hotel nach dem anderen, vom einfachen Hotel bis hin zum 5-Sterne-Luxus-Hotel. Meine Vorschläge können nur Tipps sein, die Auswahl ist riesig.

Hoteltipps:

1. Iperion Beach Hotel****

Am Strand gelegenes Hotel, knapp 2 1/2 km vom Zentrum entfernt. Alle Zimmer haben einen Balkon. Die etwas minimalistisch eingerichteten Zimmer sind trotzdem sehr gemütlich und schön. Das große Plus ist der traumhafte Sandstrand. Buchbar mit Frühstück.

2. May Beach Hotel****

Außerhalb von der Stadt in einem schönen Garten unweit vom langen, feinen Sandstrand gelegen. Diese kleine, aber feine Hotel. Zutaten aus eigenem Anbau bzw. von ausgesuchten Bauern in der Region garantieren eine hervorragende Küche. Ein Tipp für Menschen, die das Besondere suchen. Buchbar mit Frühstück, Halbpension und All - Inclusive.

3. Creta Royal*****

In Skaleta, 12 km von Rethymnon entfernt ist dieses 5-Sterne-Hotel, das nur für Erwachsene buchbar ist. In einem wunderschönen Garten, der viel Schatten spendet und direkt am Sandstrand. 2 Restaurants und 2 Bars sorgen für das leibliche Wohl und im hoteleigenen Spa können Sie sich verwöhnen lassen. All - Inclusive

4. Grecotel LUX.ME White Palace*****

Wer das Außergewöhnliche sucht ist hier richtig. Dieses Traumhotel, ganz in Weiß gehalten, ist wahrlich ein "Weißer Palast". Wunderschöne, luxuriöse Zimmer, 6 Restaurants, mehrere Bars und Lounges. 20 Pools, Zimmer mit Gemeinschaftspools Suiten mit Privatpools - dies alles bietet dieses fantastische Hotel. Lassen Sie sich verwöhnen. Buchbar als All - Inclusive Resort.


SĂĽdkreta

Plakias

An der SĂĽdkĂĽste von Kreta liegt dieses kleine Dorf in einer langen, weiten Bucht. Vom feinen Sandstrand bis zu einem Sand/Kiesstrand finden Sie hier alles. Vom kleinen Fischerdorf hat sich der Ort zu einem beliebten Urlaubsort entwickelt.

Lesen Sie mehr

Trotz der vielen Besucher hat sich Plakias seine UrsprĂĽnglichkeit behalten. Keine groĂźen Hotels, viele Apartmentanlagen und urige, nette Tavernen im Ort und in der Umgebung bieten noch Griechenland-Urlaub von anno dazumal. Party gibts hier nicht, aber tolle Stimmung und gemĂĽtliches feiern und vor allem erholen.

Hoteltipps:

1. Alianthos Beach Hotel***

Das Alianthos kenne ich schon aus meiner Zeit beim Reiseladen. Es war und ist das erste Haus am Platz. Direkt am Ortseingang, nur durch die Strasse vom Strand getrennt. Schöne helle Zimmer, die mit Meerblick haben eine traumhafte Sicht auf die gesamte Bucht. Frühstück oder Halbpension

2. Costas & Chrysoula:

Nette und gemĂĽtliche Apartments direkt im Ort, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Sehr gut gefĂĽhrte Anlage, auch fĂĽr Familien geeignet. Mit FrĂĽhstĂĽck buchbar

3. Horizon Beach***

Kleines Hotel, etwas außerhalb von Plakias gelegen. Etwas unterhalb des Hotels ist der Strand. Besonders geeignet, die etwas abseits vom Ort sein möchten, aber trotzdem in wenigen Minuten im Geschehen. Frühstück

SĂĽdkreta

SĂĽdkreta

Agia Galini

Agia Galini war schon immer Anziehungspunkt fĂĽr KĂĽnstler und Liebhaber des ursprĂĽnglichen SĂĽdkretas. Es erstreckt sich auf einem HĂĽgel hinab bis zum Meer. Der malerische Hafen war und ist auch noch heute Treffpunkt von Menschen, die den Massentourismus meiden wollen.

Lesen Sie mehr

Erbaut wurde der Ort an der Stelle des alten minoischen Hafens von Syvritos. Der Name des Ortes heiĂźt auf Deutsch ĂĽbersetzt "Heilige Ruhe", aber von Stille kann in der Hochsaison keine Rede sein, trotzdem ist man hier von lauter und wilder Party noch sehr entfernt.

Der Kies - Strand östlich vom Hafen ist gut organisiert, dass Meer hier ist fast immer ruhig. Wenn man hier weiter spaziert, erreicht man nach einer guten Stunde Kokkinos Pirgos. Dieser Strand, der nur zu Fuß erreichbar ist, ist auch heute noch ein beliebter FKK - Strand.

Hoteltipps:

1. Minos Hotel***

Ein kleines, gut gefĂĽhrtes Hotel nur 100 m vom Strand entfernt. Die Zimmer sind karg eingerichtet, aber verfĂĽgen doch ĂĽber alle Annehmlichkeiten. Traumhaft der Blick von den Zimmern aufs Meer. Mit FrĂĽhstĂĽck zu buchen

2. Palazzo Greco Villas****

Wer etwas abseits und ruhig wohnen möchte und ein Auto hat, der kann in den neu erbauten Luxusvillen einen Urlaub vom Feinsten verbringen. Im kretischen Stil erbaut, mit einem schönen Pool und einer traumhaften Aussicht. Buchbar nur mit Nächtigung zur Selbstversorgung oder auch mit Frühstück.

Der nächste Teil unserer Mittelkreta - Erkundung beginnt in Fodele, von hier geht es nach Amoudara, dem Strand von Heraklion. Die Stadt Iraklio, die Hauptstadt der Insel, wie sie griechisch heißt, hat viel zu bieten. Quer durch die Insel, vorbei an Knossos geht es Matala und zuletzt in das kleine Fischerdorf Lentas.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Mittelkreta

Fodele

Das Dorf Fodele liegt von der Küste entfernt in den Bergen. Bekannt ist es als Geburtsort des berühmten Malers "El Greco". Die Urlauber interessieren sich aber mehr für Fodele Beach, einer wunderschönen Bucht, umragt von der Steilküste.

Lesen Sie mehr

Von der Hauptstrasse geht es in ein paar Serpentinen hinunter zum Strand. Mehr als ein paar Häuser und Tavernen gibt es nicht. Aber dafür das an den Hang gebaute 5- Sterne- Hotel

Fodele Beach Water Park Resort*****

Die Lage des Hotels ist traumhaft. Sehr schöne Zimmer, mehrere Restaurants, viel Unterhaltung. Aber alles wird vom Wasserpark überstrahlt. Das macht das Hotel auch zu einem idealen Familienhotel. Hier steht Spaß und Unterhaltung im Vordergrund, Nachtleben eher weniger

Mittelkreta

Agia Pelagia

Von der Küstenstrasse sieht man hinunter auf den schönen Ort. Gerade mal 20 km von Heraklion entfernt, ist es ein immer beliebter werdender Urlaubsort. Gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz, ein Ausflug nach Heraklion ist immer ein Thema.

Lesen Sie mehr

Der Hauptstrand, von den TĂĽrken Tsanak Limani genannt, gleich einem runden Teller (Tsanak), daher ist das Meer hier fast immer ruhig und ideal fĂĽr Kinder. Das ehemalige Kloster Agia Pelagia wurde einige Meter westlich des Strandes errichtet; während der venezianischen Ă„ra war es auf der ganzen Insel berĂĽhmt und sein Fest war ein Feiertag.

Hoteltipps:

1. Peninsula Resort & Spa****

Sehr schönes und elegantes Hotel auf einer Klippe. Sehr schöne Zimmer mit einem herrlichen Blick auf das Meer, eine schöne Poollandschaft und 3 verscheiden Zugänge zum Meer. Das kristallklare Wasser der Bucht ist ideal zum Schnorcheln. Halbpension und All - Inclusive buchbar.


2. Sea Side Resort & Spa*****

Traumhaftes Hotel in einem sehr stylischen Stil. Sehr viel Holz und ein außergewöhnliches Ambiente zeichnen das Sea Side Resort aus. Mehrere Pools und ein Strand am Fuße der Klippe. Das exklusive Spa wird höchsten Ansprüchen gerecht. Ein All - Inclusive - Hotel für Menschen, denen ein toller Strand nicht so wichtig ist. Dafür Wert auf Eleganz, Stil und Luxus.

Mittelkreta

Amoudara

3.0

Amoudara ist eigentlich der Strand von Heraklion. Ein sehr schöner Sandstrand, 9 km lang und sehr weich. Auch die Infrastruktur passt hier. Was nicht passt, sind die Türme des Kraftwerks in Sichtweite. Aber die Nähe zu Heraklion wiegt viel auf.

Lesen Sie mehr

War früher der Sand dieses Strandes für Heraklion wichtiger Baustoff, haben sich jetzt hier viel Hotels aller Kategorien angesiedelt. Verständlich, wenn man den wirklich schönen Strand sieht. Feiner, weicher Sand. Dementsprechend ist auch die Infrastruktur. Viele Geschäfte, Tavernen und Bars entlang der Küstenstrasse. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist man schnell im Zentrum von Heraklion.

 

Hoteltipps:

1. Paralos Lifestyle Beach Resort****

Dieses Adul - Only - Hotel befindet sich direkt am wunderschönen Sandstrand. Nur 7 km vom Flughafen und 4 km vom Zentrum Heraklions entfernt. Die Zimmer sind alle sehr hell und modern ausgestattet. Ein wirklich schönes Hotel mit Halbpension

2. Apollonia Beach Resort & Spa*****

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind in diesem Hotel wichtig. Am Ende des langen Amoudara - Strand gelegen. Da man es mit Halbpension oder All - Inclusive - Hotel buchen kann, ist bei AI ein Armband zu tragen.

Mittelkreta

Der Morosini Brunnen in Heraklion

Heraklion

Iraklio, Iraklion oder Heraklion ist die größte Stadt auf Kreta und auch die Hauptstadt. 175.000 Menschen wohnen hier. Es ist das kulturelle und auch wirtschaftliche Zentrum der Insel. Der Name geht auf den Helden der Mythologie, Herakles zurück, der hierher kam um den kretischen Stier zu fangen.

Lesen Sie mehr

Im Altertum war hier einer der 4 Häfen von Knossos. Später kamen Griechen vom Festland und Araber hierher. Nach der Zerschlagung des Byzantinischen Reiches kamen die Venezier. Ihre Spuren sieht man noch in vielen Bauwerken der Stadt. Eines davon ist der Morosini Brunnen im Zentrum der Stadt.

Während der osmanischen Herrschaft verlor die Stadt, die jetzt Megalo Kastro hieß, an Bedeutung. Chania war das neue Zentrum der Insel. Mit der Erlangung der Autonomie 1898 begann wieder der Aufstieg der Stadt. Mit der Wiedervereinigung mit Griechenland wurde der alte Name Heraklion wieder angenommen.

Die Altstadt von Heraklion ist nicht so sehenswert, wie die von Chania oder Heraklion. Das ist auch darauf zurĂĽckzufĂĽhren, dass im 2. Weltkrieg die Deutschen die Stadt schwer bombardierten. Trotzdem gibt es viel in der Stadt zu entdecken und zu besichtigen. 

In erster Linie sicher das Archäologische Museum. Hier findet man alles von Bedeutung, was in den minoischen Palästen Kretas gefunden wurde. Dazu gehört natürlich der berühmte "Diskus von Phaistos" oder die "Schlangengöttinnen".

 

Um die Altstadt zieht sich eine 5 km lange Befestigungsmauer aus der venezianischen Zeit. Die Mauern sind teilweise von Grünflächen umgeben und es wird fleißig daran gearbeitet, den Festungsring in seiner Gänze zu einem städtischen Erholungsgebiet auszubauen. Dann kann man vielleicht schon bald auf der gesamten Länge auf den begrünten Mauern oben spazieren.

Eine schöne Art Heraklion zu sehen ist, an der 2,3 km langen Hafenmole im venezianischen Hafen entlang zu spazieren. Man kann die Fische beobachten, die große Festung hat man stets im Blick und wenn man genug gegangen ist, findet man Schatten und Erfrischung in einer der vielen Lokale am Hafen.

Hoteltipps:

1. Infinity Citty Hotel***

EntzĂĽckendes Hotel in der Altstadt. Besonders zu empfehlen die Zimmer mit Blick auf das Meer und den Hafen

2. Galaxy Iraklio Hotel*****

Tolles 5 - Sterne - Hotel in idealer Lage. Auch für einen längeren Stadtaufenthalt geeignet. Mit Pool

SĂĽdkreta

Die Bucht von Matala

Matala

Matala, der Ort auf Kreta, der immer die Augen von vielen glänzen lässt. Ein Ort, der schon seit der Jungsteinzeit eine Faszination auf die Menschen ausgeübt hat. Seine Höhlen waren und sind magische Anziehungspunkte für Aussteiger, Hippies und jetzt Urlauber.

Lesen Sie mehr

Hier stieg Zeus mit Europa aus dem Meer, Brutus war hier, ebenso wie Cat Stevens und Bob Dylan. In der Jungsteinzeit waren die Höhlen Wohnungen der ersten Siedler. Die Sarazenen eroberten von hier aus ganz Kreta und in den 60 - iger Jahren war es der Anziehungspunkt von Hippies. Diese gründeten sogar einen eigenen Staat, die Griechen tolerierten das. Solang bis die Drogen ins Spiel kamen. Dann war Schluss.

In den Anfängen des Tourismus waren es wieder die Menschen, die Urlaub abseits der Massen machen wollten. In einem kleinen, ruhigen Dorf mit einem wunderschönen Sandstrand. Es gab ein paar Tavernen, ein paar Apartements und kleine Hotels. Heute sind es einige mehr. Aber trotz allem ist es ein wunderschöner Ort geblieben, besonders am Abend, wenn die Tagestouristen weg sind.

Hoteltipps:

1. Hotel Sofia**

Einfaches, aber sehr nettes Hotel im Ort, nur 50 m vom Strand entfernt. Die Zimmer bieten zum Teil einen wunderschönen Blick auf die Bucht. Zu buchen als Apartment oder mit Frühstück

2. Boutique Hotel Die zwei BrĂĽder***/*

Ein gut gefĂĽhrtes, kleines Haus. Mit viel Liebe zu Detail eingerichtet, Zimmer und Suiten und eine traumhafte Dachterrasse. Mit FrĂĽhstĂĽck oder als Apartement buchbar.


SĂĽdkreta

Lentas

Was Matala früher war, ist Lentas noch heute. Ruhig und urig. Nach wie vor sind Individualreisende und Rucksacktouristen die Hauptgäste. Durch seine Abgeschiedenheit gibt es keinen wesentlichen Verkehr, in den Tavernen geht es noch sehr gemütlich zu.

Lesen Sie mehr

Der Dorfstrand ist wunderbar zum Baden. 10 Minuten zu FuĂź weiter ist der Diktos - Strand, hier ist auch FKK erlaubt. 

Hoteltipps:

1. Gaitani Studios

Ein Apartment fĂĽr bis zu 4 Personen unmittelbar am Strand.

2. Galini Apartments

Auf einem HĂĽgel gelegen, nur einen kleinen Spaziergang vom Ort und Strand entfernt. Die Lage garantiert einen ruhigen und erholsamen Urlaub.

Die letzte Etappe in Mittelkreta führt uns zu den bekannten und touristischen Hochburgen, von Kokkini Hani bis nach Malia. Hier schlägt das touristische Herz Kretas. Alle Nationen sind hier vertreten, Hotel in allen Kategorien und viele, viele Menschen. Besonders in der Hochsaison.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Mittelkreta

Kokkini Hani

Kokkini Hani ist sicher kein besonders schöner Ort. Es fehlt der ursprüngliche Kern. Mit dem Beginn des Tourismus wurde hier rasch und viel gebaut.

Lesen Sie mehr

Wegen des Ortes macht man nicht Urlaub in Kokkini Hani. Es hat allerdings einen Vorteil gegenüber Mali oder Chersonnisos. Es ist wesentlich ruhiger. Und es gibt ein paar schöne Hotels.

Hoteltipps:

1.) Arina Beach Resort****

Direkt am feinsandigen Strand liegt dieses schöne 4 - Sterne - Hotel. 2 Pools, sehr schöne helle Zimmer und Bungalows, zum Teil mit privatem Pool. Mehrere Restaurants und Bars verwöhnen den Gast. All - Inclusive

2. Mitsis Rinela Beach Resort*****

Ein SchmuckstĂĽck fĂĽr einen tollen Familien - Urlaub. Exklusives Styling, hervorragendes Service, viel Unterhaltung fĂĽr die Kids in allen Altersstufen. Aber natĂĽrlich auch fĂĽr die Eltern. All - Inclusive

Mitteljreta

Gouves

Genauso wie Kokkini Hani ist auch Gouves kein Ort mit natĂĽrlich gewachsenem Ortskern. Das meiste wurde erst zu Beginn des Touristen - Booms gebaut.

Lesen Sie mehr

Die große Attraktion ist der riesige Wasserpark und ein Dino - Park. Natürlich gibt es auch die nötige Infrastruktur, wie Geschäfte, Tavernen, Bars und vieles mehr. Aber auch hier trifft es zu, der Ort ist nicht besonders, aber ein paar durchaus schöne Hotels und ein ganz Besonderes.

Hoteltipps: 

1. Enorme Perseides Villa****

Die erst vor kurzem eröffnete Villa ist einfach sensationell. Traumhaft schön eingerichtet, mit Stil und Eleganz und einem fantastischen Blick auf das Meer. 

2. Amirandes Grecotel Exclusive Resort*****

Dieses exklusive Grecotel ist einfach umwerfend schön. Zimmer, Suiten und Villen bieten höchsten Komfort und Luxus. Eines der Top - Hotels auf Kreta. Nur mit Frühstück buchbar.

Mittelkreta

Limeas Chersonissos

Einer der größten Urlaubsorte in Kreta. Wer hierher auf Urlaub fährt wird das vorfinden, was man überall am Mittelmeer findet. Massentourismus und Party. An der Uferpromenade reiht sich ein Lokal ans andere, Geschäfte, Supermärkte, Mietwagenverleih und mehr.

Lesen Sie mehr

Man könnte den Ort auch durchaus als Ballermann Kretas sehen. Hier geht es rund um die Uhr ab. Vor allem junge Menschen aller Nationen feiern hier und machen Party. Hotels und Apartement - Anlagen für jeden Geschmack und jedes Budget findet man entlang des Strandes.

Hoteltipps:

1. Royal & Imperial Belvedere Hotels****

Die beiden Hotels, das Royal Belvedere und das Imperial Belvedere sind durch ihre Hanglage bevorzugt. Trotzdem nur wenige Meter vom Strand entfernt. Ein Familienhotel mit viel Unterhaltung All - Inclusive

2. Aldemar Knossos Royal*****

Das Top - Hotel der Aldemar - Häuser hier in Chersonissos. Urlaub sowohl für die gesamte Familie, aber auch für Paare auf hohem Niveau. All - Inclusive

3. Abaton Island Resort & Spa*****

Das neue Luxus - Resort bietet Urlaub auf einem Top - Level. Auf einer Klippe gelegen, mit einem Traumhaften Blick auf das Meer. Zum Strand geht es mit dem Lift. Sensationell. Mit FrĂĽhstĂĽck und Halbpension buchbar
Mittelkreta

Stalida

Der Ort Stalis bzw. Stalida ist bekannt für seine flachen und daher familienfreundlichen Strände. Im Ort ist alles, was man für einen aktiven Urlaub braucht. Lokale, Bars, Geschäfte, Tourismus-Agenturen. Abends sind die Tavernen voll und es wird gefeiert.

Lesen Sie mehr

Da Stalida und der nach folgende Ort Malia fließend ineinander über gehen, reiht sich hier Hotel an Hotel. Viele günstige, kleine Häuser aber auch schöne und tolle Hotels. Wer den Partylärm fürchtet, sollte auf jeden Fall ein Hotel der gehobenen Klasse auswählen mit direktem Strandzugang.

Hoteltipps:

1. Zephyros Beach Boutique Hotel****

Ein geschmackvolles Hotel mit sehr hellen und freundlichen Zimmern. Ein schöner Strand und ein kleiner Pool. FrĂĽhstĂĽck oder Halbpension 

2. Ikaros Beach Luxury Resort & Spa*****

Ein absolutes Top - Hotel. Angelegt als griechisches Dorf, mit Gebäuden aus Stein. Mehrere Pools, Bars und Restaurants und ein wirklich wunderschöner Strand. Ich war im Juni 2020 dort und kann es nur empfehlen.      Mein Tipp: Buchen Sie einen Deluxe - Bungalow mit Meerblick. Die riesige Terrasse und der unfassbar schöne Ausblick auf´s Meer lohnt die Mehrkosten. Buchbar mit nur FrĂĽhstĂĽck, aber auch mit All - Inclusive.

Mittelkreta

Hier geht´s rund

Malia

Malia ist der Inbegriff von Massentourismus. Mit seinen vielen Clubs und Bars lockt dieser Ort vor allem junges Publikum an. Aber der Ort hat mehr zu bieten, als nur Party. Einen schönen Strand, und viel Kultur.

Lesen Sie mehr

Den Ruf als Partymeile Kretas hats ich Malia verdient. Hier ist wirklich rund um die Uhr was los. Entlang der Partymeile gibt es unzählige Bars, Lokale und große Nachtclubs. Auch eine große Shoppingstrasse gibt es hier. Aber auch einen der größten minoischen Paläste gibt es am Ortsrand von Malia zu besichtigen. Nicht so spektakulär wie Knossos, aber trotzdem sehr beeindruckend.

Hoteltipps:

1. High Beach White****

Direkt am Strand ist dieses exklusive Hotel, das nur fĂĽr Erwachsenen erlaubt ist. Gerade mal 18 Suiten und Zimmer hat das High White Beach. Ideal fĂĽr einen entspannten Urlaub zu zweit. All - Inclusive

2. Cretan Malia Park*****

Dieses Hotel ist ein "Member of Design Hotels". Dementsprechend ist es auch ausgestattet. Sehr viel Holz, schöne Kacheln und lokales Kunsthandwerk findet man in jedem Raum. Alle ist stilvoll und exckusiv. Ein fantastisches Hotel. Frühstück und Abendessen.

AusflĂĽge in Mittel-Kreta

Der Kornas - See

Der Kornas - See ist der einzige natürliche See auf Kreta. Gespeist wird er durch Grundwasser. Er ist 1.080 m lang und 880 m breit, bei einer Tiefe von bis zu 22 m. Gerade an heißen Tagen ist es schön hierher zu fahren. Es gibt einen sehr schönen Strand mit weißem Sand. Das Ufer ist flach, so dass auch Kinder und Nichtschwimmer schön baden können. Cafe´s und Restaurants gibt es einige, man kann Tretboote und Kajaks mieten.

Auch Wanderungen in dieser wunderschönen Gegend oder eine Seeumrundung bieten sich bei einem Ausflug zum See an. Man erreicht den See von Georgiopouli nach 3 km.

Mittelkreta

Das Kloster Arkadi

Das Kloster Arkadi ist ca. 25 km südöstlich von Rethymnon auf 500 m gelegen. Erbaut wurde es im 5. Jh. nach Christus. Weltbekannt wurde es aber erst durch die Ereignisse vom 9. November 1866. Wieder einmal begannen die Kreter einen Aufstand gegen die Türken und die Aufständischen versammelten sich im Kloster. Am 8. November begannen die Türken das Kloster zu stürmen. Unter schweren Verlusten auf beiden Seiten, wurde der Angriff zurückgeschlagen. Am 9. November drangen die Türken ins Kloster ein und die meisten Kreter, auch Frauen und Kinder, versammelten sich im Pulverturm.

Als die meisten türkischen Soldaten im Kloster waren, zündete der Mönch Konstantinos Giaboudakis mit einem Schuss auf das Pulver den gesamten Sprengstoff. Durch die gewaltige Explosion wurden die meisten Kreter, aber auch sehr viele Türken getötet. Man geht von ca. 1.000 Toten aus.

Die Schlacht war zwar verloren, aber durch diese Aktion wurden die europäischen Großmächte aufmerksam und sie duldeten die türkische Besetzung Kretas nicht mehr. Nach langen Verhandlungen wurde Kreta 1898 unabhängig. Für die Kreter sit dieser 9. November ein wichtiger Feiertag.

Das Kloster ist noch immer bewohnt und eine Besichtigung zahlt sich auf jeden Fall aus.

Mittelkreta

Das berĂĽhmte Kloster Arkadi

Das Kloster Preveli

Dieses, dem Johannes dem Täufer, gewidmete Kloster steht ca. 170 m über der Südküste vom Kreta. Es ist knapp 10 km von Plakias entfernt. Gegründet wurde es als Kloster von einem venezianischen Feudalherrn mit Namen Prevelis. Auf der Fahrt zum Kloster überquert man die bogenförmige Steinbrücke über den Fluss Megas Potamos. Es ist wunderschön in die Landschaft eingefügt und ist auch heute noch von Mönchen bewohnt.

Im zweiten Weltkrieg wurden von hier englische Soldaten mittels U-Boot von der Insel evakuiert. Der Abt des Klosters half hier tatkräftig mit.

AnschlieĂźend sollte man unbedingt einen Abstecher zum Strand von Preveli machen. Hier mĂĽndet der Fluss Potamos ins Lybische Meer. Man kommt nur zu FuĂź zum Strand, aber es lohnt sich. Ein traumhafter, palmenbewachsener Strand mit kristallklarem Wasser erwartet Sie.

Man kann auch von Plakias mit dem Boot hierherfahren. 

Der Palast von Knossos

Der Palast von Knossos ist die wohl bekannteste SehenswĂĽrdigkeit. 5 km von Heraklion entfernt befindet sich diese weltberĂĽhmte Ausgrabung. Unscheinbar, wenn man am Parkplatz ankommt, aber umso beeindruckender, wenn man zu den Ausgrabungen kommt.

Knossos war der größte und großartigste Palast der Minoer. Er wurde zweimal gebaut. Das erste Mal zwischen 2100 und 1800 v. Chr. Durch ein schweres Erdbeben um 1750 v. Chr. zerstört, wurde er rasch wieder aufgebaut. Schöner und prächtiger als vorher. Die große Vulkanexplosion von Santorin und auch spätere, kleinere Erdbeben überstand die Stadt. Erst mit der Invasion der Mykener endete die minoische Zeit. Diese zerstörten den Palast komplett.

Ăśber die mythologische Bedeutung des Palastes habe ich im geschichtlichen Abriss geschrieben.

1878 entdeckte der kretische Kaufmann und Hobby - Archäologe Minos Kalokairinos den verschĂĽtteten Palast.  Er legte zwei Räume frei. Zusammen mit Wilhelm Dörpfeld wollte er die Grabung vorantreiben, aber der tĂĽrkische Grundbesitzer verlangte fĂĽr den Kauf des GrundstĂĽckes einen zu hohen Preis.

1894 kam Sir Athur Evans erstmals nach Kreta. Er verfĂĽgte ĂĽber das nötige Geld und 1900 begann er den Palast auszugraben. Seine eigenwillige Benennung der entdeckten Räume, wie Thronsaal, oder Bad der Königin, aber vor allem seine Rekonstruktion einiger Teile des Palastes, stieĂźen in Fachkreisen auf groĂźe Kritik. 

Nichts desto trotz, oder gerade deswegen ist die Besichtigung ein absolutes Erlebnis. Man kann sich - und das war der Grund für Evan´s eigenwillige Rekonstruktion - das Leben hier sehr gut vorstellen. Es gab fließend Wasser, Abflusskanäle, Zisternen und die Räume waren wunderschön bemalt. In Knossos sind an den Wänden nur mehr Kopien, die Originale kann man im Museum in Heraklion bewundern.

Man kann eine gefĂĽhrte Tour machen, oder auch sich einen privaten Guide, die vor dem Eingang ihre Dienste anbieten, mieten. Oder man spaziert mit einem Audio-Guide durch die groĂźe Anlage.

Das Grab von Nikos Kazantzakis

Nikos Kazantzakis war wohl einer der berĂĽhmtesten Schriftsteller Griechenlands. Geboren 1883 in Heraklion, gestorben 1957 in Freiburg. Keiner schilderte die griechische Seele so wie er. Sein wohl berĂĽhmtestes Werk ist der Roman "Alexis Sorbas". Verfilmt mit Antony Quinn, Irene Papas und Alan Bates. er war fĂĽr 7 Oscars nominiert, drei bekam er dann auch. Die Schlussszene, der weltberĂĽhmte Sirtaki von Mikis Theodorakis, am Strand von Stavros in Kreta, kenne wohl die meisten von uns.

Aber auch seine Werke, wie "Freiheit oder Tod", ein mitreißendes Buch über den kretischen Freiheitskampf gegen die Türken, oder "Die letzte Versuchung Christi", wo er Jesus als Zweifler sieht, der sich dem Kreuzestod entzieht und eine Familie gründet. Dieses Buch, das von Papst Pius XII auf den Index gesetzt wurde, ist auch der Grund für sein Grab hoch über Heraklion. Die orthodoxe Kirche verweigerte ihm ein Begräbnis in geweihter Erde, so wurde er hier auf der venezianischen Stadtmauer begraben. Die Aussicht auf die Berge und seine Heimatstadt sind ihm wahrscheinlich lieber.

Sein schlichtes Grab ziert der Spruch:

"Ich erhoffe nichts, ich fĂĽrchte nichts, ich bin frei"

Mittelkreta

Das einfache Grab von Nikos Kazantzakis

Der Palast von Phaistos

Einen Besuch der Ausgrabung von Phaistos kann man ideal mit einem Ausflug nach Matala verbinden. Der Palast von Phaistos war mindestens so prächtig, wie der von Knossos. Er liegt auf einer Anhöhe über der Mesara - Ebene. Mit dem Aufblühen der minoischen Kultur wurde um 1900 v. Chr. der erste Palast gebaut. Mehrmals durch kleine Beben beschädigt, wurde er um 1650 v. Chr. durch ein schweres Erdbeben komplett zerstört.

Der Palast wurde neu aufgebaut und war bis 1450 v. Chr. ein wichtiges Zentrum der minoischen Herrscher. Eine Brandkatastrophe zerstörte den Palast endgültig. Ob es im Zuge der mykenischen Eroberungen oder durch eine Naturkatastrophe geschah, darüber sind sich die Wissenschaftler nicht einig.

Erste Ausgrabungen begannen im Jahre 1900 durch eine italienische Mission. Es wurden sowohl Teile des alten als auch des neuen Palastes freigelegt. Der wichtigste Fund war 1908 der Diskos von Phaistos. Über die Bedeutung der Schriftzeichen rätselt man noch immer.

Gortys

Eine halbe Stunde von Phaistos entfernt ist die Ausgrabung von Gortys. Auch eine minoische Gründung, aber das was man heute sieht, ist alles aus der römischen Zeit. Bekannt sind das römische Theater, die Titus - Basilika und der Gesetzestext. Die Basilika ist nach Titus benannt, einem Gefährten des Apostel Paulus - der auch hier predigte - und der der erste Bischof von Kreta war.

Nach dem Odeon, dem Theater, sieht man dann schon den Gesetzeskodex. Er ist der älteste in Europa gefundene Gesetzestext und ist mit etwa 17000 Zeichen in die Wand in Stein gehauen. In den Gesetzen geht es um das Erbrecht, Familienrecht und Strafrecht der römischen Provinz.

Die Lassithi - Hochebene

Diesen Ausflug finden Sie bei Ostkreta

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Facebook Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren